BINDANNMALWEG
BINDANNMALWEG 

Offroad-Anhänger von Campwerk ausbauen

Die Bestellung sah folgendermaßen aus:

 

  • Offroad Anhänger von CampWerk
  • Aluminiumdeckel mit Reling und Hydraulik
  • Heckklappe seitlich öffnend
  • Bordwanderhöhung auf 89 cm
  • Anti-Schlinger Kupplung
  • Diebstahlsicherung
  • Fahrradträger für zwei Räder auf der Deichsel
  • Transportrohr

 

 

Nachdem ich den Anhänger abgeholt hatte ging es an den Innenausbau. Ich wollte alles was bis jetzt in der Heckbox im Hänger untergebracht war, also Tisch, Stühle, Stromaggregat, Zelt und Werkzeug in den Hänger laden. Zusätzlich wollte ich noch eine Kühlbox, Angelutensilien, und Boxen für Sonstiges die beiden Ersatzräder, Ersatzkanister für Diesel, Benzin und Wasser unterbringen.

  • Zuerst habe ich mir aus Siebdruckplatten ein Regal für den Tisch und die beiden Liegestühle gebaut. Ich habe Siebdruckplatten verwendet damit diese auch Feuchtigkeit vertragen.
  • Dieses Regal besteht aus 3 Fächern in den ich jeweils die oben genannten Artikel einschieben kann.
  • Ich habe keine durchgängigen Balken verwenden wegen des Gewichtes sondern nur Balkenstücke von 20 cm.
  • Oben auf diese Regal habe ich dann die Kühlbox fixiert, das heißt einen kleinen Rahmen aus Holz aufgeschraubt damit die Box nicht verrutscht und dann durch das obere Brett zwei Langlöscher gesägt damit ich die Box mit einem Spanngurt verzurren kann.
  • Links daneben habe ich mit zwei Schwerlastschienen zur Bodenmontage montiert um das Stromaggregat zu befestigen, auch hier habe ich das Aggregat mit einem Spanngurt zusätzlich befestigt.
  • Wie auf den Bildern zu sehen, stehen in der hinteren Reihe jeden Menge Euroboxen von Auer mit verschließbarem Deckel zur Aufbewahrung von diversen Materialien.
  • Da die 50 Liter Kühlbox ja auch Strom benötigt habe ich hinter die Kühlbox auf das Regal auch noch eine 95 AH Batterie mit Laderegler und ein Solarpanel auf den Aluminiumdeckel gebaut.
  • Die Batterie und der Laderegler sind festgeschraubt und die Batterie ist zusätzlich mit einen Spanngurt durch das Brett verzurrt.
  • Das Solarpanel habe ich dieses mal mit den Kunststoffhalterungen verschraubt und zusätzlich mit Sikaflex verklebt. Auch die Kabeldurchführung wurde nur mit Sikaflex verklebt.
  • So, nun kommen wir zu den beiden Ersatzrädern, diese könnte ich nicht direkt an der Bordwand befestigen, da sonst der Deckel nicht mehr zu öffnen ging. Also habe ich auch hier Siebdruckplatten auf die Bordwand geschraubt und darauf dann einfache Halterungen von Front Runner.
  • Diese Halterung sind sehr stabil und haben einen langen Gewindestab in dem ich jeweils ein Loch gebohrt habe und ein Vorhängeschloß angebracht habe zum Diebstahlschutz.

 

So zum Schluß noch ein paar Bilder des Gesamtprojekts

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Flag Counter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael P.